DBC Rhein-Main – Menue

Das Gelände

Die Gleisanlage

Die gesamte Gleisanlage, außer die Abstellgleise des Containers, sind auf 5 Zoll (127mm) und 7¼ Zoll (184mm) ausgelegt. Die reine Fahrstrecke beträgt ca. 600m.

Die gesamte Schieneninfrastruktur erstreckt sich auf einer Gleislänge von ca. 1100m. Es sind 25 Weichen, eine einseitige Kreuzungsweiche, zwei Kreuzungen, eine Drehscheibe mit zwei hochgeständerten Anheizgleisen und eine Vielzahl von Abstellmöglichkeiten vorhanden.

Unmittelbar am Eingang ist ein weiteres hochgeständertes Gleis eingebaut, welches zum Entladen der Lokomotiven aus den Lieferfahrzeugen erdacht ist.

Zudem ist die Anlage in "zwei Kreise" unterteilt, welche im Bahnhof und über die Drehscheibe gewechselt werden können. Jedoch fahren an Fahrtagen nur Publikumszüge auf dem "äußeren Kreis".

Der "innere Kreis" ist für Einzelfahrer vorgesehen.

Ein Fakt am Rande: Auf der Anlage wurden annähernd 7500 Schwellen verlegt.

Spur 1/IIm Anlage

Zusätzlich befindet sich auch eine Anlage der Spurweite 45mm auf dem Gelände des Dampfbahnclub Rhein-Main e.V.

Die Anlage besteht aus einem Oval mit drei Kreisen und einem Radius von ca. 3m. Es können dampfbetriebene, als auch elektrische Modelle betrieben werden.

Der Dampfbahnclub Rhein-Main e.V. besitzt seit 1997/98 eine C-Kuppler Dampflokomotive. Ansonsten werden die Publikumsmengen mit einer benzin-hydaulischen Rangierlok und einer elektrisch betriebenen Feldbahndiesellok bewältigt. Alle Vereinsloks, die für die Publikumszüge vorgesehen sind, sind für die Spurweite 7¼ Zoll ausgelgt. Zusätzlich verfügt der DBC auch über zwei Vereinsdampfloks, die nur für Fahrten der Mitglieder gedacht sind.

Darüber hinaus helfen viele Vereinsmitglieder mit ihren eigenen Dampflokomiven, die Publikumszüge zu ziehen.

Die Vereinsmitglieder besitzen selbst eine nennenswerte Sammlung an Dampf-/Elektrolokomtiven und Dampftraktoren.

Einen Eindruck können Sie in der Galerie erhaschen!

Zum Seitenbeginn